schrift

Große 24-Stunden-Aktion
Taucher holen 70 Kilogramm Müll aus dem Speicherbecken Geeste

 202106091146 full

Geeste. 70 Kilogramm Müll haben die Taucher des Tauchclubs Hydra Lingen aus dem Speicherbecken Geeste rausgeholt und neben normalen Verpackungsmüll kuriose Dinge zu Tage gefördert.

Unnatürliche Lichterscheinungen waren am vergangenen Freitag im Speicherbecken Geeste zu sehen. Es waren keine Irrlichter. Vielmehr hatten die hell strahlenden Unterwasserlampen einen handfesten, Umwelt schützenden Hintergrund.

Rund 50 Taucher im Einsatz

Um 18 Uhr waren die ersten Mitglieder des Tauchclubs Hydra Lingen mit Neoprenanzügen und Atemreglern in das Speicherbecken Geeste eingetaucht. Sie waren die ersten von rund 50 Tauchern, die in einer großen 24-Stunden-Aktion den See im Bereich der Badebucht am Restaurant Deichkrone von Unrat und Müll befreien wollten.

24stunden

Glücklich präsentieren die beiden Tauchbuddys die Ausbeute ihrer Suchaktion.

Bereits seit einigen Jahren führt der Tauchclub Hydra eigenen Angaben zufolge in seinem Hausgewässer jährlich Seesäuberungsaktionen durch. Die Mitglieder setzen sich so vor Ort intensiv für den Umweltschutz ein, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Im Rahmen des 50-jährigen Vereinsjubiläums sollte das Seesäubern durch eine coronakonforme 24-Stunden-Aktion deutlich Aufmerksamkeit erzeugen.

Der TC-Hydra-Lingen auf

facebook

sea shepherd

Besucher seit dem 2.10.2015

Heute 37

Gestern 106

Woche 37

Monat 1241

Insgesamt 115186

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen